Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Prozess der schulischen Berufs- und Studienorientierung

Prozess der Berufs- und Studienorientierung

 

 

Der schulisch begleitete Prozess der Berufs- und Studienorientierung unterstützt Schülerinnen und Schüler systematisch darin, ihre Stärken und Interessen zu erkennen und weiterzuentwickeln, praxisnahe Einblicke in Studium und Beruf zu erhalten sowie Anschlussmöglichkeiten zielgerichtet in den Blick zu nehmen. Ziel ist es, die individuelle Entscheidungskompetenz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken und ihnen den Übergang in eine berufliche Existenz zu erleichtern.

Die Basis für diese schulischen Aktivitäten ist seit dem Jahr 2012 durch Standardelemente und Mindestanforderungen verbindlich geregelt... [mehr]

Landesinitiative Schule - Beruf

"Kein Abschluss ohne Anschluss"

 

Die NRW-Landesregierung gestaltet den Übergang von der Schule in den Beruf neu.

"Kein Abschluss ohne Anschluss" – nach diesem Motto führt Nordrhein-Westfalen als erstes Flächenland ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangssystem ein. Eine frühzeitige und verbindliche Berufs- und Studieorientierung bildet dabei die Basis für einen zielgerichteten Start in Ausbildung oder Studium...[mehr]


Schülerinnen und Schüler orientieren sich

Orientierung

Sie sind die Zielgruppe der Berufs- und Studienorientierung: Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 der allgemeinbildenden Schulformen. Junge Menschen zu befähigen, sich eine eigene berufliche Existenz aufbauen zu können, ist ein wichtiges Bildungs- und Erziehungsziel. Die schulische Berufs- und Studienorientierung fördert hierbei die individuelle Entscheidungsfähigkeit ... [mehr]

Eltern begleiten den Übergang

Elternzusammenarbeit

Eltern und Erziehungsberechtigten haben eine große Bedeutung im Beratungs- und Orientierungsprozess von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Eine frühzeitige und systemtische Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehugnsberechtigten ist daher auch für den Prozess der Berufs- und Studienorientierung von grundlegender Bedeutung ... [mehr]

Junge Erwachsene finden Anschluss

Übergänge

Schülerinnen und Schüler gestalten den Übergang von der Schule in die Berufsausbildung oder ins Studium auf der Grundlage ihrer individuellen Erkenntnisse aus dem Prozess der Berufs- und Studienorientierung. Ein breites Wissen und gute praktische Einblicke helfen dabei... [mehr


Umsetzung kommunal abstimmen 

  

Das Übergangssystem Schule-Beruf/Studium wird derzeit in ganz Nordrhein-Westfalen eingeführt. Auf den Internetseiten der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" finden Sie mehr Informationen zum Umsetzungsstand und den Ansprechpartnern in den Kommunen ... [mehr]  

Qualität sichern und weiterentwickeln

 Lehrer steht vor der Klasse

Die Umsetzung an den Schulen wird durch die jeweilige Schulaufsicht begleitet. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren wirken dabei mit, die Berufs- und Studienorientierung in der Schule dauerhaft zu verankern... [mehr]


Finanzierung des Übergangs Schule-Beruf in NRW

BMBF
BA
EU