Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Prozess der schulischen Berufs- und Studienorientierung

Prozess der Berufs- und Studienorientierung

 

 

Der schulisch begleitete Prozess der Berufs- und Studienorientierung unterstützt Schülerinnen und Schüler systematisch darin, ihre Stärken und Interessen zu erkennen und weiterzuentwickeln, praxisnahe Einblicke in Studium und Beruf zu erhalten sowie Anschlussmöglichkeiten zielgerichtet in den Blick zu nehmen. Ziel ist es, die individuelle Entscheidungskompetenz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken und ihnen den Übergang in eine berufliche Existenz zu erleichtern.

Die Basis für diese schulischen Aktivitäten ist seit dem Jahr 2012 durch Standardelemente und Mindestanforderungen verbindlich geregelt... [mehr]

Landesinitiative Schule - Beruf

"Kein Abschluss ohne Anschluss"

 

Die NRW-Landesregierung gestaltet den Übergang von der Schule in den Beruf neu.

"Kein Abschluss ohne Anschluss" – nach diesem Motto führt Nordrhein-Westfalen als erstes Flächenland ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangssystem ein. Eine frühzeitige und verbindliche Berufs- und Studieorientierung bildet dabei die Basis für einen zielgerichteten Start in Ausbildung oder Studium...[mehr]


NEU - Workshops Sek II

Workshops Sek II

Die im Folgenden vorbereiteten Materialien und Workshops sind ein Angebot, wie sich die Standardelemente Berufliche Orientierung (SBO 5.6. - 5.8) im Rahmen von KAoA an Ihrer Schule und mit Ihren Schülerinnen und Schüler umsetzen lassen können.
[zu den Workshops]

NEU - Vodcasts 

Dr. Brüggemann

Das Landesvorhaben KAoA wird für verschiedene Zielgruppen (Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler) erklärt. Die Vodcasts dienen der allgemeinen Information und können im Rahmen von KAoA-Auftaktveranstaltungen und im Unterricht eingesetzt werden.

NEU - Studienorientierung SBO 6.5

Standardelemente Studienorientierung

Das Standardelement Studienorientierung (SBO 6.5) wurde durch die Hochschulen neu gefasst.
[Standardelement Studienorientierung als PDF]


Eltern begleiten den Übergang

Elternzusammenarbeit

Eltern und Erziehungsberechtigte haben eine große Bedeutung im Beratungs- und Orientierungsprozess von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Eine frühzeitige und systematische Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten ist daher auch für den Prozess der Beruflichen Orientierung in Ausbildung oder Studium von grundlegender Bedeutung.
[Elternarbeit]

Erklärfilm (zum Download)

Video

Das Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wird in 180 Sekunden erklärt. Sie erhalten einen Überblick über die Standardelemente Portfolioinstrument, Potenzialanalyse, Berufsfelderkundung, Praktikum und Anschlussvereinbarung. Der Film ist in verschiedene Sprachen übersetzt.
[Hier geht es zum Film


Zuletzt aktualisiert im September 2018.

Finanzierung des Übergangs Schule-Beruf in NRW

BMBF
BA
EU