Zur Navigation springenZum Inhalt springen

6.5 Studienorientierung

Ziele/ Kompetenzerwartung

Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel der Fachhochschulreife oder der fachgebundenen oder der allgemeinen Hochschulreife lernen unterschiedliche Studienfächer exemplarisch und praxisnah kennen und werden über die sich anschließenden akademischen Berufsfelder informiert.
Sie setzen individuelle Schwerpunkte auch durch die Wahl ihrer (Leistungs-)Kurse und vertiefen ihre Allgemeinbildung durch wissenschaftspropädeutische Elemente des jeweiligen Fachunterrichts.
Sie nutzen (gendersensible) Angebote der Hochschulen, die sie im Unterricht vor- und nachbereiten.

Umsetzung

Schulen verfügen über Kooperationen im Bereich der Studienorientierung mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Teilnahme an Veranstaltungen der Hochschulen mit der Möglichkeit, erste Studienleistungen zu erwerben (für leistungsstarke oder besonders begabte Schülerinnen und Schüler)
  • feste Kooperationen zu bestimmten Fachthemen (z.B. Naturwissenschaft/Technik)
  • Hochschulen als außerschulische Lernorte (z.B. Schülerlabore)
  • Beratungsangebote der Studienberatungsstellen und der Arbeitsagenturen
  • Teilnahme an Informationsveranstaltungen der Hochschulen (z.B. Wochen der Studienorientierung, Tag der offenen Tür)

Nutzung von Online-Self-Assessment-Tools (z.B. „Studichecks" der NRW Hochschulen, hochschuleigene Online-Self-Assessments, Selbsterkundungstool der Bundesagentur für Arbeit)


© 2020 Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen